Maulwurffalle bauen

Wem die teuren Röhrenfallen im Handel das Geld nicht wert sind, der kann sich eine tiergerechte Lebendfalle auch ganz einfach selber bauen.

Da ich aktuell aber ein Angebot in Höhe von 14 EUR auf Amazon gefunden habe, musst du dir überlegen, ob du dir die Maulwurffalle selber baust oder günstig kaufst. Hier geht es zum Angebot*.

Falls du die Maulwurffalle gerne selber bauen möchtest, findest du nachfolgend eine kostenlose Anleitung.

Was brauche ich zum Bauen einer Maulwurffalle:

  1. eine Röhre mit einem dem Maulwurf entsprechend großem Durchmesser (in etwa 5 bis 8 cm)
  2. zwei nur in eine Richtung öffnenden Klappen, entsprechend dem Durchmesser des Rohres (häu-fig sind diese im Baumarkt bereits an dem Rohr angebracht)
  3. kleinere Luftröhre
  4. Transportbox.

Beachte bitte, dass die Falle desinfiziert und anschließend mit Erdwasser gespült werden sollte. Dies hilft, den menschlichen Geruch zu vertreiben. Außerdem empfehlen wir, während des gesam-ten Baus, Handschuhe zu tragen.

Schaue zur weiteren Unterstützung beim Bau deiner Lebendfalle dieses Video an:

Maulwurffalle bauen – Schritt 1

Die Röhre wird an beiden Enden mit den Klappen versehen. Wichtig ist hierbei, dass sich die Klappen nur nach innen öffnen dürfen. Ansonsten wäre es dem Maulwurf möglich, einfach wieder auf der anderen Seite hinaus zu gelangen. Die Luftröhre wird senkrecht auf der großen Röhre an-gebracht und dient neben dem Sauerstoffzustrom vor Allem der Kontrolle, ob der Maulwurf in die Falle gegangen ist.

Maulwurffalle bauen – Schritt 2

Diese Röhre kann nun mit der Klappe voran in einem frischen Maulwurfshügel eingeführt werden. Kleine Insekten oder Regenwürmer, locken den Maulwurf in die Falle. Insofern sollte man die Lebendfalle bereits beim Einführen in den Hügel mit einem Regenwurm versehen.

Wichtig! Die Falle muss nun regelmäßig kontrolliert werden.

Maulwurffalle bauen – Schritt 3

Ist der Maulwurf in die selbstgebaute Falle gelangt, muss schnell gehandelt werden. Am besten eignet sich entweder eine Holzkiste mit Luftlöchern und Heu auf dem Boden oder eine einfache Katzen- oder Kaninchen-Transportbox (vorher desinfizieren). Auch ein Eimer mit Laub kann als Transportmittel dienen.

Ein Beispiel für das Aussetzen des Maulwurfs mit Eimer und ohne Laub findest du hier:

Da der Maulwurf es gerne dunkel hat, sollte er nach Möglichkeit auf jeden Fall vor Licht geschützt werden. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass es ihm nicht zu kalt wird. Auch kleine In-sekten sorgen für mehr Wohlbefinden und sättigen das kleine Tier während des Transports.

Der Maulwurf sollte so schnell wie möglich wieder ausgesetzt werden, denn die Gefangenschaft bedeutet puren Stress für den Wühler. Da Maulwürfe sehr stressempfindlich sind, können sie sogar vor lauter Stress sterben. Schnelligkeit ist also wichtig.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API